Zur Startseite

Die Rubriken

. GEOSKOP . Naturschau . Forschungswerkstatt .


Untermenü

Aktuelle Termine

Logo Forschungswerkstatt

Informations-Flyer zum Download (PDF, 280 kb)

Bild Forschungswerkstatt

Forschungswerkstatt für Menschen ab 5 Jahren in den Sommerferien 2021

26.07.–20.08.2021, wochentags, jeweils eintägig bzw. zweitägig, 10–15 Uhr
Burg Lichtenberg und seine Umgebung

Sommerzeit - Expeditionszeit:
Wir erkunden, welche besonderen Pflanzen und Tiere auf den Wiesen, in den Wäldern und in den Gewässern rund um die Burg Lichtenberg leben und schauen uns die Burg auch selber mal genauer an. Mit Expeditionsausrüstung geht es erst raus in die Natur und später ins Forschungslabor, um spannende Einblicke in eine verborgene Welt zu bekommen. Kommt mit auf eine ungewöhnliche Entdeckungsreise, die quasi vor der Haustür beginnt!

Treffpunkt: Urweltmuseum GEOSKOP, Burg Lichtenberg (Pfalz)
Kosten: 8 €/Teilnehmer*in bzw. 16 € bei zweitägigen Veranstaltungen
Mitbringen: Rucksackverpflegung, wetterfeste Kleidung, Mund-Nasen-Maske, Farbstifte, Radiergummi, Spitzer, Bleistift
Anmeldung: 06381-993450 oder info@urweltmuseum-geoskop.de
Leitung: Vanessa Zürrlein / Kira Schording

Termine / Themen:
26.07. (Mo) Natur & Nachhaltigkeit
27.07. (Di) Insekten
28.07. (Mi) Natur mit allen Sinnen
29.07. (Do) Natur & Nachhaltigkeit
30.07. (Fr) Insekten
02.08. (Mo) & 03.08. (Di) Projekttage Wald
04.08. (Mi) & 05.08. (Do) Projekttage Wildbienen
06.08. (Fr) Spinnen
09.08.(Mo) & 10.08. (Di) Projekttage Gewässer
11.08. (Mi) Spinnen
12.08. (Do) Heimatkunde
13.08. (Fr) Spinnen
16.08.(Mo) & 17.08. (Di) Projekttage Gewässer
18.08. (Mi) Spinnen
19.08. (Do) Heimatkunde
20.08. (Fr) Spinnen

 

Inhalte:

Projekttage Wald
Mehr als 40% von Rheinland-Pfalz sind mit Wald bedeckt. Wald ist ein extrem wichtiger Lebensraum für viele große und kleine Wildtiere und Pflanzen. Auf Spurensuche im Wald rund um die Burg werden wir mit viel Spiel, Spaß und Wissen an zwei Tagen diesen spannenden Lebensraum zusammen erforschen und entdecken.

Projekttage Wildbienen
Nicht nur unsere Honigbiene ist zu einer bedrohten Art geworden, insbesondere die Zahl der Wildbienen nimmt immer mehr ab. Doch warum sind diese Tiere bedroht? Was leisten die kleinen emsigen Flieger für die Natur und für uns? Und was können wir für sie tun? Mit viel Forschergeist und tollen Aktionen schauen wir uns in diesem Zweitagesprogramm diese kleinen Helden an.

Projekttage Gewässer
An zwei aufeinanderfolgenden Tagen werden wir die fließenden Gewässer rund um die Burg erkunden. Welche Tiere tummeln sich darin? Was macht der Klimawandel mit unseren Gewässern? Und wie sauber sind unsere Gewässer eigentlich? Diese und noch mehr spannende Fragen werden wir gemeinsam erforschen und erarbeiten.

Natur & Nachhaltigkeit
Wiederverwerten wird an diesem Tag großgeschrieben! Gebastelt wird mit vor Ort selbst zusammengetragenen Natur- sowie zuvor gesammelten „Wegwerf“-Materialien, die zum Basteln geeignet sind. Die Teilnehmer*innen dürfen auch schon vorab zuhause eigene Materialien sammeln und diese mitbringen. In Verbindung mit der Natur werden am Ende wunderschöne Kunstwerke entstehen.

Insekten
Welche Insekten gibt es bei uns? Wie sehen sie aus? Und wo wohnen sie überhaupt? Hier beschäftigten wir uns mit den bei uns vorkommenden Insektenarten und ihrem Zuhause. Zusammen wird um die Burg herum nach ihnen geforscht. Als Highlight bauen wir eigene kleine Insektenhotels, die am Ende natürlich mit nach Hause genommen werden dürfen.

Natur mit allen Sinnen
Wie riecht, schmeckt und fühlt sich die Natur an? Wie sieht sie genau aus? Und wie hört sie sich an? Gibt es Unterschiede in der Natur auf dem steinernen Burgfried zu den umliegenden Wiesen und Wäldern? Am Sinnestag lernen wir durch Beobachtungen, Experimente und Spiele die Natur mit all unseren Sinnen kennen.

Spinnen
Spinnen und ihre Verwandten, wie die Skorpione, sind vielen nicht geheuer. Dabei haben diese Tiere viele bemerkenswerte Fähigkeiten wie Seide spinnen, Gift herstellen, oder mit ihren Beinen hören. Wir untersuchen die spannenden Tiere und basteln und bemalen uns am Ende eine eigene Spinne. Es gibt keinen Grund, vor diesen faszinierenden Tieren Angst zu haben!

Heimatkunde
Natur und Geschichte rund um die Burg Lichtenberg. Welche besonderen Tiere und Pflanzen kommen nur auf der Burg vor? Welche Ritter haben auf der Burg gehaust? Welche Berge können vom höchsten Turm, dem Bergfried, entdeckt werden? Welche Sagen und Mythen ranken sich um die über 800 Jahre alte Burg?

Die Durchführung der Programme erfolgt unter Beachtung der jeweils aktuellen Hygiene- und Verhaltensregeln des Landes Rheinland-Pfalz.

 

Hinweis auf weitere Veranstaltungen im Urweltmuseum GEOSKOP außerhalb der Forschungswerkstatt

Diese Veranstaltungen können momentan, aufgrund der Corona-Bestimmungen, nicht angeboten werden.

Naturgeschichte zum Anfassen
Spezielles Erlebnisprogramm für Schulklassen (4.–6. Klasse) in Kooperation mit der Jugendherberge Burg Lichtenberg
Ort: Urweltmuseum GEOSKOP, Burg Lichtenberg (Pfalz)
Weitere Informationen siehe hier

Nachts im Urweltmuseum
Erlebnisprogramm für Kinder von 8–12 Jahren mit Übernachtung 20–9 Uhr
Weitere Informationen: 06381/993450

nach oben